Bundesweite Jugendwettbewerbe und Schülerakademien

Weitere überregionale Partner der Bildungseinrichtungen in Thüringen sind die Veranstalter der bundesweiten Jugendwettbewerbe sowie von Schülerakademien, wie zum Beispiel der Deutschen SchülerAkademie, die in der Regel vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert werden.

Die Deutsche SchülerAkademie (DSA) fördert besonders begabte und motivierte SchülerInnen, welche die letzten 2 Schuljahre vor Erreichen der Hochschulreife absolvieren und am 1. Juli nicht älter als 20 Jahre sind. Die Akademien finden in den Sommerferien statt und dauern jeweils 17 Tage. Die Jugendlichen beschäftigen sich mit verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen (z.B. Natur-, Geistes- oder Wirtschaftswissenschaften, Mathematik, Rhetorik, Sprache, Literatur oder Kunst) und werden dabei von Lehrern, Wissenschaftlern und anderen Experten unterrichtet. Die SchülerInnen entwickeln durch das interdisziplinäre Denken und Arbeiten in der Akademie ihre Vorkenntnisse und Interessensgebiete weiter. Darüber hinaus lernen sie auch neue Wissensgebiete kennen. Der selbstständige Wissenserwerb und die Verknüpfung von Wissen wird ausgebaut. Der Jugendliche kann somit durch die Teilnahme an der Akademie auch seine persönlichen Fähigkeits- und Interessensschwerpunkte überprüfen und seine spätere Studien- und Berufswahl konkretisieren. Zusätzlich lernt er in der Gemeinschaft Gleichgesinnte kennen und es ergeben sich Freundschaften über den Zeitraum der Akademie hinaus.

Der Verein Bildung und Begabung e.V. stellt auf seiner Internetseite ebenfalls Informationen zu einigen nationalen und internationalen Schülerwettbewerben (z.B. Bundeswettbewerb Mathematik, Internationale Mathematikolympiade, Mathematik-Olympiaden in Deutschland, Bundeswettbewerb Fremdsprachen) bereit.

Über weitere Wettbewerbe informiert die „AG bundesweiter Schülerwettbewerbe“ sowie der Deutsche Bildungsserver.

Bundesweite Jugendwettbewerbe und Schülerolympiaden